Schule an der Froschlake
 

Aktuelles

Rasenkanten schützen neu gestaltete Wand an der Martener Straße

Der Förderkreis der Schule an der Froschlake freut sich über eine großzügige Sachspende der Firma roTeg aus Dortmund. 90 Meter Rasenkante sollen dazu dienen, die im Sommer von Schüler*innen gemeinsam mit einer Künstlerin neu gestaltete Wand entlang des Schulgrundstücks, nachhaltig vor Umwelteinflüssen zu schützen.  Am Dienstag, den 04.05., empfingen die Schulleitung Michael Saul und Anke Schulte gemeinsam mit Vertreterinnen des Förderkreises den Geschäftsführer der Firma roTeg Dr.-Ing. Thomas Graefenstein, um das fertiggestellte Projekt zu präsentieren und sich herzlich zu bedanken.„Eine solche Spende ist für uns nicht selbstverständlich. Glücklicherweise konnten wir im vergangenen Jahr über Fördergelder des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ die Wandgestaltung durchführen, jedoch fehlte uns dann das Geld für die Weiterarbeit, bzw. für im Vorhinein nicht planbare Anschaffungen, um das Projekt nachhaltig zu schützen. Daher danken wir Herrn Dr.-Ing. Graefenstein und der Firma roTeg herzlichst im Namen aller Schülerinnen und   Schüler sowie der Anwohner“, so der Vorstand des Förderkreises.  

Foto Copyright Ludger Müller/Wir in Dortmund


Projekt Ameisenfond - wir gestalten unseren Schulhof

  • 24f1c58a-590d-4976-bfe6-ecf502d090de
    24f1c58a-590d-4976-bfe6-ecf502d090de
  • 71acfcfe-bdd8-4464-a4de-2e9e3568de71
    71acfcfe-bdd8-4464-a4de-2e9e3568de71
  • cad484a2-93d2-45c4-8e6f-5f0fc896067a
    cad484a2-93d2-45c4-8e6f-5f0fc896067a


Im Rahmen des Projekts „Ameisenfonds-Handeln für den Wandel“ hat die Schule an der Froschlake eine großzügige finanzielle Förderung von der Stadt Dortmund erhalten. Mit Hilfe des Geldes konnten einige  Planungen im Bereich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit  umgesetzt werden, wie zum Beispiel das Vorhaben, den Schulhof mit selbstgebauten Hochbeeten zu verschönern.  Trotz der schwierigen Bedingungen zur Zeit der Corona-Pandemie waren die Schüler hochmotiviert bei der Arbeit und haben in den vergangenen Tagen fleißig an den Hochbeeten gebaut. In den Hochbeeten werden jetzt Zucchini, Paprika, Gurken, Kürbisse, Erdbeeren und weitere Obst- und Gemüsepflanzen wachsen.  Die Schüler können es kaum erwarten, ihr eigenes Gemüse im Rahmen der Koch-AG zu leckeren Speisen zu verarbeiten. 

Spende Becks & Nagel for Kids

Der Förderkreis der Schule an der Froschlake freut sich über eine großzügige Spende vom Verein „Becks & Nagel for Kids“. Für den guten Zweck versteigert der Verein Trikots von namhaften Fußballspielern auf Facebook. Am Donnerstag, den 11.03. empfing die stellvertretende Schulleiterin Anke Schulte gemeinsam mit den Vorsitzenden des Förderkreises der Schule Tobias Beckmann („Becks“)  und Christian Schulz, der als Team-Mitglied bei Becks & Nagel for Kids den Förderkreis als sein Herzensprojekt eingebracht hat, im Schulgebäude in Marten. Die Spende wird für die Anschaffung von Druckern für jede Klasse, sowie besondere Bewegungsangebote für die Schüler*innen eingesetzt.

 



Adventsprojekt am Standort Oespel

Leider war die klassenübergreifende Zusammenarbeit im traditionellen Adventsprojekt wegen der Corona-Pandemie nicht möglich... Daher stellte jede Klasse in ihrem eigenen Verband einzelne Elemente für eine gemeinsame Krippe her. Diese wurden dann im Anschluss zu einer vollständigen Krippenlandschaft zusammengefügt. Koordinatoren Ulrike Stephanblome und Pfarrer Robert Geßmahn brachten das Projekt auf den Weg. 

Aktuell ist die abends beleuchtete Krippe in der Kirche St. Martin der alt-katholischen Gemeinde am Kleber Weg zu sehen.





Weihnachtliche Spende vom Martener Forum

Die Schülerinnen und Schüler der Schule an der Froschlake bedanken sich ganz herzlich beim Martener Forum. Stellvertretend für die Schülerschaft nahm der Schulsprecher Stutenkerle für alle Schülerinnen und Schüler sowie einen Büchergutschein in Empfang. 








Bau der Calisthenics Anlage am Standort Marten

Das Warten hat ein Ende. Der Bau der Calisthenics Anlage hat begonnen und schreitet zügig voran. Die Schülerinnen und Schüler am Standort Marten freuen sich auf diese tolle Möglichkeit der Pausengestaltung.












Kunstprojekt 2020

Verantwortung übernehmen“ ist das Leitbild der Schule an der Froschlake. Mit Unterstützung der Dortmunder Künstlerin Mariana González Alberti übernahmen Schülerinnen und Schüler in Herbst 2020 Verantwortung für ihre Schule und ihren Stadtteil und gestalteten eine ca. 90 m lange Wand an der Schulhofgrenze. Durch Fördermittel aus dem Projekt „Demokratie Leben“ des Bundesministeriums konnte eine lange, düstere Wand gereinigt, grundiert und gestaltet werden. Die  Mauer wurde in sechs verschiedenen Farben bemalt. Jede Farbe entspricht einem Monat von April bis September. Auf der Mauer sind dreißig Wildkräuter jeweils dem Monat zugeordnet, in dem sie blühen. So entstand eine farbenfrohe Mauer, die die Vielfalt der Natur abbildet und zum Entdecken heimischer Wildkräuter einlädt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 7,8,9, der Werkstattklasse und der Trainingsgruppe arbeiteten 3 Wochen intensiv an dem Projekt. Mit Hochdruckreiniger und Wurzelbürsten wurden Moos und Dreck entfernt und dann eine Grundierung aufgetragen. Nach den Entwürfen der Künstlerin wurde anschließend die Wand in sechs hellen Farbtönen gestrichen. Mit großen Schablonen wurden die Umrisse der Wildkräuter auf die Wand gebracht. Den Umgang mit den Schablonen und den Farben  übten alle zunächst unter Anleitung der Künstlerin auf dem Schulhof. Hier war Teamarbeit gefragt, damit die Schablonen nicht verrutschten und saubere, ordentliche Ergebnisse entstanden.

Mit dem Endergebnis waren alle so zufrieden, dass Postkarten gedruckt wurden, um bunte Grüße von der Froschlake zu verschicken. Aufgrund der Coronasituation musste das geplante Fest zum Ende des Projekts leider ausfallen, als kleines Trostpflaster erhielten alle beteiligten Schülerinnen und Schüler jedoch eine kleine Überraschung. 

  • DODS4785
  • GFOB5500
  • IMG_0460
  • IMG_0466
  • IMG_0493 2
  • IMG_0503
  • SPYF9545







Schule an der Froschlake erhält Spende von Dachser Dortmund

Die Schule an der Froschlake freut sich auch in diesem Jahr über eine Spende ihres langjährigen Kooperationspartners Dachser. Am 16. September empfingen Schulleiter Michael Saul und die Vorsitzenden des Förderkreises der Schule den Leiter des Dachser-Logistikzentrums Dortmund Jürgen Sobkowiak, seine Assistentin Simone Krukowka, sowie Personalleiter André Wolff im Schulgebäude in Marten. Bei dem Treffen wurde über den Einsatz der Spende des vorherigen Jahres gesprochen, die vor allem der Anschaffung von Arbeitskleidung für Betriebspraktika gewidmet war. „Die Spende ist für uns keine Selbstverständlichkeit. Daher danken wir der Firma Dachser herzlichst, auch im Namen aller Schülerinnen und Schüler“, so der Vorstand des Förderkreises. Die Schule an der Froschlake darf sich auch in diesem Jahr über eine großzügige Spende des Dachser Logistikzentrums Dortmund in Höhe von 3.000 Euro freuen.  







Aktionstag #gemeinsambewegen am 30. September 2020

Am 30. September werden alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule in Oespel und in Marten am bundesweiten Aktionstag von “Jugend trainiert” teilnehmen. Die Corona-Pandemie hat den Sportbetrieb und Wettbewerb in den Schulen fast vollständig zum Erliegen gebracht.  Als Zeichen für die Notwendigkeit von Bewegung, Sport und Spiel bereiten wir an beiden Schulstandorten Bewegungsangebote vor, wobei natürlich die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln berücksichtigt wird. Ausgestattet wird unsere Schule dabei mit “Jugend trainiert”-Paketen, die unter anderem Startnummern, Urkunden und Aufkleber enthalten. Gemeinsam mit über 1000 weiteren Schulen möchten wir - räumlich voneinander getrennt, aber in der Idee vereint - ein sichtbares Signal aussenden!

Die Schülerinnen und Schüler am Standort Marten konnten beim Fahrrad-Turnier ihre Geschicklichkeit und Verkehrssicherheit unter Beweis stellen. Verschiedene Aufgaben, wie z. B. das Fahren auf einer 15cm breiten Spur, das einhändige Fahren im Kreis oder auch eine kleine theoretische Prüfung wurden von allen mit viel Spaß durchgeführt. Die besten neun Schülerinnen und Schüler wurden mit Medaillen ausgezeichnet, alle anderen freuten sich über Teilnehmerurkunden. Der Aktionstag #gemeinsambewegen war ein voller Erfolg.

Hier finden sie eine Fotoshow mit Eindrücken vom Bewegungstag an beiden Standorten.

  • PHOTO-2020-10-05-10-36-22
  • DSC03111
  • DSC03164
  • DSC03192
  • DSC03207
  • PHOTO-2020-10-05-10-19-53
  • PHOTO-2020-10-05-10-20-22
  • PHOTO-2020-10-05-10-21-11
  • PHOTO-2020-10-05-10-21-29
  • PHOTO-2020-10-05-10-22-11
  • PHOTO-2020-10-05-10-23-23
  • PHOTO-2020-10-05-10-23-53
  • PHOTO-2020-10-05-10-29-20
  • PHOTO-2020-10-05-10-30-02
  • PHOTO-2020-10-05-10-31-04


Graffiti-Projekt der Klasse 6

Vom 17.-19.08.2020 verschönerten Schüler der Klasse 6 im Rahmen eines Graffiti-Projekts eine Hauswand auf dem Schulhof am Standort in Oespel.  







Bild 1: Schüler bringen ihre Konzeptzeichnung mit Kreide auf die vorbereitete Wand

Gemeinsam mit dem Künstler und Pädagogen Andreas Milcke (www.formundfarbe.ruhr) entwarfen die Jungs ein Konzept und brachten es an die ca. 8x3 Meter große Wand.

"Durch das gemeinsame Entwickeln von Skizzen, das Vorbereiten von Maluntergründen, das Zusammenarbeiten, das Nicht-aufhören-können bevor das Projekt erledigt ist, lernen die Jugendlichen soziale Kompetenzen, Durchhaltewillen, kreatives Arbeiten, Arbeit im
Team und Arbeitsaufteilung. Einen fairen Wettstreit auszutragen oder gemeinsam ein Projekt umzusetzen lehrt die Jugendlichen Respekt, Stolz und den Umgang mit Problemen." (https://www.kultur-und-schule.de/de_DE/kuenstler/andreas-milcke-fez-apple.145314#)







Bild 2: Mit Ausdauer und Fingerspitzengefühl sprühen die Schüler der Klasse 6 Frösche, Seerosen, Enten und Schilf

 






Bild 3: fertige Hauswand mit Froschteich-Motiv

 Zum Abschluss wurden in Teamarbeit wunderschöne Weltallbilder auf Kartonage gesprüht, welche die Schüler als Andenken an das Projekt mit nach Hause nehmen durften.







Bild 4: Weltallbilder: Ergebnisse der Teamarbeit zum Abschluss des Projekts

Wir bedanken uns bei Andi für die Zusammenarbeit, die tollen drei Tage und das wunderbare Resultat.

Lydia Entrup & Daniel Weißenfels (Klasse 6) 


Landtag erleben

Im Rahmen unseres Projektes „Mehr Demokratie im Schulalltag – Jugendliche als Expert*innen für Kinder“ haben die Schüler*innen der 8. Klasse am 10.12.2019 den Landtag in Düsseldorf besucht.

Auf dem Programm stand nicht nur eine sehr intensive Führung durch den Plenarsaal, sondern auch ein Treffen mit den beiden Dortmunder Abgeordneten Volkan Baran und Anja Butschkau von der SPD. Beide Politiker*innen standen den Schülern Rede und Antwort auf ihre zahlreichen Fragen. Im Plenarsaal durften die Schüler*innen auf den Plätzen der Regierung, der Abgeordneten und auch des Landespräsidenten Platz nehmen. Vielen Dank an den Besucherdienst des Landtages für die tolle Führung und an Herrn Baran und Frau Butschkau für die zahlreichen Antworten.  





Schulgottesdienst


 

Am 05.12.19 fand der Schulgottesdienst in der altkatholischen Gemeinde St. Martin für die Klassen 1 bis 4 statt. Die Klassen erhielten Besuch vom Bischof Nikolaus, der einem reichen Mann mit Hilfe der Kinder geholfen hat, sich zu ändern, sodass sein hartes, kaltes Herz weich und warm werden konnte.

 







Die erste Ausgabe der Schülerzeitung ist online

In diesem Schuljahr gibt es am Standort Oespel unter der Leitung von Frau Entrup und Herr Jansen eine Schülerzeitung-AG. Das Ergebnis ist hier als pdf erhältlich!

Frog news 1.pdf (2.84MB)
Frog news 1.pdf (2.84MB)



Schule an der Froschlake freut sich auch in diesem Jahr über großzügige Spende der Firma Dachser SE

Seit nunmehr zwölf Jahren kann sich die Schule an der Froschlake über eine jährliche Zuwendung durch ihren Kooperationspartner Dachser SE freuen. Am Mittwoch der letzten Woche empfingen Schulleiter Michael Saul und seine Stellvertreterin Anke Schulte gemeinsam mit Isabelle Mönig und Julia Liefke als Vorsitzende des Förderkreises der Schule den Niederlassungsleiter Jürgen Sobkowiak und die Assistentin der Niederlassungsleitung Simone Krukowka im Schulgebäude in Marten. 

Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre durch die Dachser- Spende des vergangenen Jahres neu erworbenen Fahrräder. Jeden Mittwoch haben interessierte Schülerinnen und Schüler seit Beginn dieses Schuljahres in einer Fahrrad-AG die Möglichkeit das Fahrradfahren verkehrssicher zu üben. „Wir danken der Firma Dachser für die großzügige Spende besonders im Namen der Schülerinnen und Schüler und möchten an dieser Stelle auch unbedingt die Firma Zweirad Engels erwähnt wissen, die uns nicht nur gute Preise gemacht, sondern das letzte uns noch fehlende Fahrrad zur Hälfte geschenkt hat“, so Isabelle Mönig. 

Im Anschluss an die Präsentation der Fahrräder fand der traditionelle jährliche Austausch zwischen Schule und Dachser SE statt. In einem Gespräch über Herausforderungen für Schule und Ausbildungsbetrieb in der neuen, schneller werdenden Zeit zeigte sich, dass in vielerlei Handlungsfeldern eine deutlich ähnliche Haltung Grundlage der Arbeit ist. Toleranz, Respekt und Demokratie sind gelebte Werte, die für Schule, Erziehungsarbeit und Betrieb, und auch die Gesamtgesellschaft zunehmend bedeutsam sind. 

Zum Schluss des Zusammenkommens durfte sich die Schule über eine erneute großzügige Spende in Höhe von 3500 Euro noch in diesem Jahr freuen. Alle Beteiligten sind sich einig, ihre vertrauensvolle Kooperation zwischen Schule und Ausbildungsbetrieb weiter festigen und ausbauen zu wollen.  


Begegnungen bei Bewegung

Am 20. September fand das interkulturelle und generationenübergreifende Spiel- und Bewegungsfest an der Dortmunder Friedensgrundschule statt.  

Die Schüler der Schule an der Froschlake waren dabei.

Ab 9.30 Uhr startete das Fest für die Schüler der Klasse 1-2. Nach der Begrüßung und einem gemeinsam eingeübten Lied, konnten die Schüler bei bestem Spätsommerwetter an insgesamt 18 Stationen sportliche und kreative Angebote wahrnehmen. Hüpfburg, Street-Kick, Kletterfelsen, Slack Line, Moon Cars, diese und noch zahlreiche andere Stationen standen für die Kinder zum Ausprobieren und Austoben bereit. Hier war wirklich für jeden was dabei. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Durch eine Vielzahl an Kuchenspenden , war es möglich, dass jedes Kind kostenlos ein Stück Kuchen bekommen konnte. Um den Durst zu löschen, der bei so vielen sportlichen Angeboten natürlich aufkam, stand das Wassermobil bereit, an dem sich die Kinder kostenlos mit Mineralwasser versorgen konnten. Ab 11.45 Uhr konnten dann die Schüler der 3. und 4. Klasse ins Geschehen eingreifen. Auch diese konnten es kaum abwarten, dass der Countdown zur Freigabe der Stationen heruntergezählt wurde. Alle Schüler waren rundum begeistert, es war ein tolles Fest. Unser Dank gilt dem Stadt Sport Bund der Stadt Dortmund, der Sportjugend, der Friedens-Grundschule als gastgebende Schule und den zahlreichen Helferinnen und Helfern.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. 


Demokratie leben! macht's möglich - Bühne frei für das Theater Traumbaum!!

Am 12. und 13.09.2019 hatten wir besonderen Besuch an unserem Standort Oespel. Das Theater Traumbaum aus Bochum-Gerthe spielte das unterhaltsame Stück „Stromboli,  Knut und die Wut!“ und verwandelte unseren Bewegungsraum in ein kleines Theater.

Eindrucksvoll spielten unsere Profischauspieler Birgit und Ralf die Geschichte von Knut und seiner Mutter. Knut ist oft aggressiv und kann mit seiner Wut nicht umgehen. Vor allem in der Schule gibt es große Probleme. Knut und seine Mutter machen sich auf die Suche: „Wo kommt die Wut überhaupt her? Wie gehe ich mit meiner Wut um? Was hilft mir, wenn ich wütend bin?“ 

In den anschließenden Workshops mit unseren Schauspielern ging es dann um eine schülergerechte Auseinandersetzung mit den Themen: „Aggression, Umgang mit Wut/Frustration und Gewalt“.  Für unsere Schülerinnen und Schüler waren die zwei Tage ein echtes Highlight und eine gelungene Ergänzung zu unserem pädagogischen Alltag!!!

Möglich gemacht wurde das Ganze durch die Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Unterstützung des Bündnisses „Wir in Dortmund für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“. 

Die Froschlake sagt „Danke!!!“.